Zum Inhalt springen

Nacht der offenen Kirchen

Nacht der offenen Kirchen mit über 70 Veranstaltungen am 26. April

Die Dompfarrei und die evangelische Erlösergemeinde veranstalten am Freitag, 26. April 2024, die fünfte ökumenische Nacht der offenen Kirchen in Eichstätt. Ab 19 Uhr bis Mitternacht stehen 20 Kirchen, Kapellen und andere Gebetsorte in der Innenstadt zum Besuch und Verweilen offen. Das Programm umfasst über 70 Veranstaltungen, die von mehreren hundert Ehrenamtlichen durchgeführt werden. Dazu gehören unter anderem Ausstellungen, Konzerte, Gottesdienste, Führungen, Kunstinstallationen sowie Chorgesang, Meditationen, Lesungen, Anbetungen und Musik zum Mitmachen. Das Diözesanmuseum lädt mit der Ausstellung zu Karljosef Schattner „Die Kunst der Fuge“ zum Besuch ein. Der Künstlerring konzipiert für die Erlöserkirche und die Schüler und Schülerinnen des Willibald-Gymnasiums für Notre Dame jeweils eine besondere Ausstellung. Kinder können im Dompfarrheim St. Marien spielen und basteln oder sich beim Stockbrotbacken mit den Pfadfindern stärken. Für Jugendliche und Junggebliebene gestaltet die Jugendstelle Gaimersheim ein besonderes Programm mit Trommelworkshop und anderem mehr in der ehemaligen Johanneskirche. Wer gerne unterwegs ist, kann mit den Seelsorgebegleiterinnen der Malteser einen Spaziergang machen. Nicht nur die großen Kirchen sind bei der Nacht der offenen Kirchen geöffnet, sondern auch in kleinen Kapellen, z.B. der Alexiuskapelle, der Michaelskapelle oder der St.-Anna-Kirche beteiligen sich kleine Gruppen mit Aktionen.  Dompfarrer Josef Blomenhofer und die evangelische Pfarrerin Rabus-Schuler laden die Bevölkerung zur Teilnahme an den religiösen und kulturellen Angeboten ein. „An diesem Abend können die Besucher Kirche einmal ganz anders erleben – in einem anderen Licht, in einer anderen Atmosphäre.“ Das vielfältige Programm spiegelt auch die Bandbreite der Gruppen und Personen wider, die sich bei diesem ökumenischen Projekt engagieren. Mit dabei sind Eichstätter Schulen, verschiedene Musikgruppen und Chöre, die Stadtbücherei, der Künstlerring, die Malteser, der Kolpingverband, das Priesterseminar und das Collegium Orientale, die Freie Baptistengemeinde und viele engagierte Gruppen und Einzelpersonen. Die Veranstaltungen dauern rund 45 Minuten, dazwischen gibt es ausreichend Zeit für einen Ortswechsel oder eine Stärkung mit Getränken und Häppchen in der Batzenstube im Dompfarrheim. Zum Abschluss treffen sich alle Mitwirkenden und Besucher zu einem gemeinsamen musikalischen Abendsegen um 23 Uhr in der Schutzengelkirche.

Weitere Informationen im Pfarrbüro der Dompfarrei unter Tel. (08421) 1632, E-Mail: dompfarrei.ei@bistum-eichstaett.de sowie unter www.nachtderkirchen-eichstaett.de