Aktuelles

Hinweise für Kinder und Familien

Zum Herunterladen (Texte, Material)


Kunst in der Kirche

SOWEIT DER HIMMEL IST…
BILDER VON HOFFNUNG UND WEITE IN ZEITEN DER KRISE

Unter dem Leitmotiv von Psalm 36,6 „Herr, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist“ lädt die evangelische Kirchengemeinde Eichstätt zu einer kleinen Kunstausstellung in der Erlöserkirche ein. Als Ersatz für die ausgefallene Nacht der Kirchen bietet der Künstlerring Eichstätt über die Sommerferien bis zum 21. September im Kirchenraum die Möglichkeit, einige „Bilder von Hoffnung und Weite in Zeiten der Krise“ zu betrachten: Zur Meditation und Kontemplation, zur Einkehr und zum Rückzug gleichermaßen wie zur Öffnung. Die Erlöserkirche steht tagsüber offen. Eintritt frei.


Gemeindeleben in Corona-Zeiten, nächster Versuch

Das Positive zuerst: Derzeit (zum Redaktionsschluss 11.9.) ist geplant, dass im Herbst weitere Gemeindegruppen wieder starten (z.B. Männerkreis, Gesprächskreis, DEF…), damit das Gemeindeleben und der Gemeinschaftsgeist wieder in Schwung kommen. Hinter den Kulissen wird schon fleißig vorbereitet. Details und Termine finden Sie iim Terminkalender bzw. können Sie auch bei den jeweiligen Gruppenleitern/innen oder im Pfarramt erfragen. Melden Sie sich gerne bei uns! Und beachten Sie bitte unsere Homepage. Sofern noch nicht geschehen, können Sie sich auch für den Gemeindeverteiler (E-Mail-Newsletter) anmelden unter http://kirsche.altmuehlnet.de/mailman/listinfo/ev_gemeindeverteiler_eichstaett

Freilich können all diese Gruppen, Kreise und Veranstaltungen nur mit Hygienekonzept und unter den üblichen Corona-Auflagen geschehen und alles steht immer unter dem Vorbehalt, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt bzw. in welche Richtung staatliche und kirchliche Vorgaben verändert werden! Es kann also sein, dass eine Veranstaltung kurzfristig nochmal deutlich verändert oder auch komplett abgesagt werden muss. Die Gruppenleiter/innen werden alle Teilnehmer bei Veranstaltungsbeginn über die aktuell geltenden Sicherheitsvorschriften informieren. Was sich aber durchhalten wird, ist wohl, dass wir alle Teilnehmenden um vorherige Anmeldung bei den Gruppenleitern/innen bitten, da die Höchstzahl der Teilnehmenden aufgrund der einzuhaltenden Abstände immer begrenzt ist! Außerdem bitten wir alle Teilnehmenden bei Betreten des Gemeindehauses um Aufsetzen der Maske, Handdesinfektion und 1,5 Meter Abstand. Und bitte kommen Sie nur, wenn Sie sich wirklich gesund fühlen und keine erhöhte Gefahr besteht, dass Sie das Coronavirus (unerkannt) in die Gruppe tragen. Für Ihre Rücksicht wären wir sehr dankbar. Nur wenn wir alle mithelfen, können wir einen halbwegs normalen Betrieb aufrechterhalten und uns selbst und unsere Mitmenschen schützen.

Natürlich gibt es immer noch ein paar Gruppen und Veranstaltungen, die nach wie vor nur in deutlich anderer Form stattfinden können (z.B. Kindergottesdienst, Familiengottesdienst, Seniorenkreis) oder nach wie vor ganz entfallen müssen (z.B. Kirchenkaffee, großer Kirchenchor). Das geht leider gerade nicht anders; da bitten wir um Verständnis.

Noch ein letzter Hinweis: Zu Erntedank werden wir nach langer Zeit mal wieder Abendmahl anbieten, in stark reduzierter und coronakonformer Gestalt: Wir bitten alle, die Abendmahl möchten, an ihrem Platz zu bleiben; die Hostie wird dann vom Pfarrer/Prädikanten zu Ihnen gebracht; auf Kelch verzichten wir vorerst. Auf Grundlage dieser ersten Erfahrungen wird der Kirchenvorstand dann auf seiner Klausur im Oktober über weitere Details/Ausweitungen beraten. Wir bitten auch hier um Verständnis, dass wir uns langsam voran wagen, aber wir sind auf vielfachen Wunsch dran an diesem Thema.

Das Wichtigste ist aber wohl, dass wir dankbar sein können, was überhaupt wieder möglich ist – und was grad nicht so geht, müssen wir wohl tolerieren. Aber mit etwas gutem Willen und Gelassenheit dürfte bei aller Vorsicht und Besonnenheit doch wieder etwas mehr Gemeinschaft möglich sein. Und das ist die Hauptsache!

Pfarrer Martin Schuler